Via Claudia Augusta Karte

Die Via Claudia Augusta von Donauwörth / Augsburg nach Venedig eignet sich ideal für so manchen Rad- und Wanderausflug. Zwar ist der Weg gut ausgeschildert, dennoch ist es ratsam, stets eine Via Claudia Augusta Karte mitzuführen. Nachfolgend sollen zwei Varianten kurz vorgestellt werden, die sich für eine Radreise auf der Via Claudia Augutsa eignen.

Eine Via Claudia Augusta Karte ist die „Bikeline: Via Claudi Augusta“, Sie stammt aus dem Esterbauer Verlag und eignet sich ideal, um Radfahrer, aber auch Wanderer auf ihren Touren zu begleiten. Besonders praktisch sind die Spiralbindung und das handliche Format. Die Karte lässt sich leicht in der Lenkertasche aufbewahren und i st bei Bedarf direkt griffbereit. Dabei werden nicht nur ausführliche Tourenbeschreibungen geboten! Ein weiterer Pluspunkt sind die zusätzlichen Informationen über größere Ortschaften, die sich an der Strecke befinden. So lassen sich abends schnell Unterkünfte oder empfehlenswerte Restaurants finden.

Eine weitere Via Claudia Augusta Karte ist das Via Claudia Augusta Radreisebuch „Mit dem Fahrrad von Bayern über die Alpen zur Adria„. Sie ist günstiger als der Bikeline Führer, allerdings bietet sie nicht die gleiche Qualität. Sämtliche Kartenskizzen wurden per Hand angefertigt und bieten eine grobe Übersicht über die Gegend. Allerdings sind sie oftmals so ungenau, dass sich Ortsfremde unsicher sind, ob sie die richtige Wegführung auf der Via Claudia Augusta Karte gewählt haben. Wer sich in der Gegend jedoch auskennt, für den ist diese Variante vollkommen ausreichend.

Die erste Etappe des Via Claudia Augusta Radwegs: