Alpe Adria Radweg

Der Alpe Adria Radweg bietet jedem Fahrradreisenden ausgehend von der Salzburger Altstadt bis an den Golf von Venedig die schönsten und interessantesten Eindrücke. Die Reiseroute auf dem Alpe Adria Radweg führt durch das Salzburger Bundesland an der Salzach entlang nach Süden durch Kärnten hindurch bis an die italienische Grenze. Von dort aus auf der Trasse der Pontebbana-Bahn weiter durch Friaul-Julisch Venetien. Die Natur und die Kultur sind auf dieser 8-tägigen Tour ein ständiger Begleiter, der sich lohnt, entdeckt zu werden. Ein Highlight dieser Reise sind die Landschaftsformationen der Alpen, die jeden Reisenden faszinieren werden. Die besonderen Erlebnisse sind die vielen Tunnel und Viadukte, die auf der italienischen Seite vorzufinden sind. Aber auch die herrlichen Weinanbaugebiete und Pinienwälder sorgen für viel Abwechslung auf den 410 km Reiseweg vom Alpe Adria Radweg.

Ein Vergnügen bei der Ankunft
Ganz besonders freuen kann man sich auf ein erfrischendes Bad in der Adria, wenn man an seinem Reiseziel angekommen ist. Fährt man den Alpe Adria Radweg bis ans Ende, nach Grado an der Adria, dann ist auch ein Besuch in Venedig ein Erlebnis auf dieser Reise. Diese Metropole, die sich durch eine einzigartige Kultur auszeichnet, hat sehr viele Sehenswürdigkeiten zu bieten und ist mit einer 1,5 stündigen Bahnfahrt zu erreichen. Auch die kulinarischen Köstlichkeiten, welche die italienische Küche zu bieten hat, sollte man auf dem Weg genießen und für Stärkung sorgen. Die Gastfreundlichkeit lädt zum Verweilen ein, was natürlich durch die herrliche Natur noch unterstützt wird. Der Alpe Adria Radweg ist ein unvergessliches Erlebnis, das immer wieder für angenehme Überraschungen sorgt.

Video vom Alpe Adria Radweg: